1949 bis heute : Erinnern Sie sich an Ihre erste Bundestagswahl?

Im Taumel der Einheit, bei der Willy-Wahl oder Adenauers absoluter Mehrheit: Erzählen Sie uns, was Sie als Erstwähler bewegt hat!

Sieben Männer waren seit 1949 Bundeskanzler, bevor mit Angela Merkel die erste Frau das Amt übernahm.
Sieben Männer waren seit 1949 Bundeskanzler, bevor mit Angela Merkel die erste Frau das Amt übernahm.Foto: dpa

Ein Kreuzchen ist schnell gemacht. Und kann viel bewirken – wenn es in einer Wahlkabine passiert. Was es für ein Gefühl war, nach all den Jahren des Kriegs 1949 als Bürger der Bundesrepublik ein solches auf einen Wahlzettel zu machen, ist für die Jüngeren schwer vorstellbar. Die erste freie Wahl nach 17 Jahren war für gleich mehrere Jahrgänge ihr allererster Gang zur Urne.

Jahre später, bei der ersten Bundestagswahl nach der Wiedervereinigung schaute der damalige Bundesarbeitsminister Norbert Blüm (CDU) auf die Anfänge der Bundesrepublik zurück: "Der Wahlkampf 1990 ist nur mit dem Wahlkampf 1949 zu vergleichen. Wieder beginnt ein neuer Streckenabschnitt in der Geschichte unseres Vaterlandes!" Erstmals durften am ersten Advent 1990 auch Berliner Bürger wieder direkt ihre Volksvertreter wählen. Sie waren bis dahin ihres Wahlrechts beraubt, wie die Bürger der DDR, da die Stadt infolge des Viermächte-Abkommens nicht von der Bundesrepublik regiert werden durfte.

Was hat Sie persönlich bei Ihrer ersten Wahl bewegt?

Auch dazwischen und danach gab es manch historische Wahl, aufgeheizte Stimmungen, Geburtsstunden neuer Parteien und Verschiebungen der Kräfteverhältnisse. Nato-Doppelbeschluss, der Gau von Tschernobyl, der Irakkrieg und die Hartz IV-Reformen – in jedem Wahljahr beschäftigten andere Themen die Deutschen. Und erinnern Sie sich noch, was Sie bei Ihrem ersten Urnengang bewegt hat? Wissen Sie noch, wo Sie wählen gegangen sind, wie sich das angefühlt hat, endlich mitbestimmen zu dürfen?

Am 24. September ist es wieder Zeit, ein Kreuzchen zu machen. 2017 wird es für knapp drei Millionen junge Menschen das erste Mal sein, dass sie ihre Stimme abgeben dürfen. Aus diesem Anlass möchten wir auf die Bundestagswahlen von 1949 bis heute zurückblicken. Wenn Sie uns Ihre Geschichte erzählen wollen, schicken Sie eine Mail an wahl@tagesspiegel.de!

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

99 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben