Berlin : 1986 – das etwas andere Endspiel: Köln gegen Real

Lorenz Maroldt

Damals gab’s beim Finale um den Uefa-Cup noch Hin- und Rückspiel, und weil Kölner Fans beim Halbfinale in Waregem randaliert hatten, fiel die Entscheidung am 6. Mai ’86 in Berlin. Ein Dienstag war’s, schönes Wetter, die Spanier kamen mit riesigen Fahnen, die Kölner mit Fässchen voll Kölsch, die Berliner interessierten sich kaum. 5:1 hatte Real in Madrid gewonnen, vor allem wegen Valdano. In Berlin sahen 15000 Zuschauer erst ein Tor von Bein für den FC und noch eins von Geilenkirchen (nicht zu verwechseln mit Geils und Gielchen, die spielten ebenfalls mit), aber es reichte nicht mehr. Real verlor knapp genug und verschwand mit dem schönen Pokal, der so immerhin auch mal kurz in Berlin war.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar