Berlin : 2. November 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die verfallende Holländische Mühle.

BERLINER CHRONIK

Kaum ein Busfahrer, der die Station auf der Fahrt von Steglitz nach Zehlendorf ausruft, weiß, daß sie noch steht: die Holländische Mühle zwischen Berliner und Schlettstadter Straße in Zehlendorf. 1881 wurde sie von August Andres für den Müller Franz Rattlow gebaut; sie ersetzte eine abgerissene Mühle in der Mühlenstraße. Jetzt ist nur noch ein strauchüberwucherter Torso übrig, der unter Denkmalschutz steht und von der Straße aus kaum zu sehen ist. Die Flügel, so erinnert sich der Leiter des Heimatmuseums Zehlendorf, Engelhard, wurden vor dem Krieg abgenommen, damit sie bei Fliegerangriffen keine Orientierungshilfe bilden konnten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar