Berlin : 2. Oktober 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über Probleme beim Tanken in der DDR

-

Über erneute Probleme, mit dem an der DDR-Grenze erhaltenen Ostgeld aus dem Mindestumtausch Benzin tanken zu können, berichtet jetzt ein Leser. Zumindest in den Bezirken Potsdam und Frankfurt (Oder) soll vor dem Mai dieses Jahres eine bisher nicht bekannte Anweisung an die Tankwarte erlassen worden sein. Nach Mitteilung des Lesers heißt es darin wörtlich: „Kunden aus dem nichtsozialistischen Wirtschaftsgebiet können gegen Mark der DDR tanken auf Umtauschbescheinigung, auf Arbeitsbescheinigung und auf Auszug der Staatsbank über freigegebene Markkonten in der DDR. Hinweis: Auf den Eintagesumtausch in Höhe von 25 Mark darf keine Betankung erfolgen.“ Reklamationen bei der West-Berliner Beschwerdestelle hätten ergeben, daß die neuerlichen Probleme beim Tanken zwar bekannt seien, die Anweisung jedoch nicht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben