Berlin : 20. April 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir vom Verhör des DDRRegimekritikers Robert Havemann

BERLINER CHRONIK

Sechs DDR-Staatsanwälte sollen sich seit gestern im Hause des Regimekritikers Robert Havemann in Grünheide bei Berlin aufhalten. Wie es in einer in West-Berlin bekanntgewordenen Erklärung Havemanns heißt, werden er und seine Frau Katja vermutlich verhört. Die Beamten seien den Angaben zufolge mit einem Lieferwagen vor dem Haus vorgefahren und hätten mehrere Koffer und leere Kisten entladen. Bis in die Abendstunden hinein war ungewiß, ob Havemann möglicherweise inhaftiert werde. Havemann, über den vor zweieinhalb Jahren ein zeitlich unbefristeter Hausarrest verhängt worden war, hatte am selben Tag in einem Schreiben an die Deutsche Presseagentur die sofortige Wiederherstellung aller von der Verfassung der DDR garantierten Freiheitsrechte für seine Frau und Tochter gefordert. Seine Tochter könne zwar gelegentlich Nachbarn besuchen, aber seine Frau Katja werde daran gehindert, sie zum Vorschulunterricht in den Kindergarten zu bringen. Havemann bezeichnete das Vorgehen der DDR-Behörden als Verletzung der Menschenrechte.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar