Berlin : 20. April 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über rivalisierende türkische Gruppen

-

Der „Türkische Demokratische Arbeiterverein“ will der Anordnung der Berliner Polizei, innerhalb von vierzehn Tagen seine Mitgliederliste vorzulegen, nicht folgen. Der Arbeiterverein erklärte jetzt, daß mit dieser Aufforderung an eine „demokratische türkische Organisation“ die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit von „Grauen Wölfen und islamischen Fanatikern“ abgelenkt werden soll und die „Opfer“ zu „Tätern“ gemacht würden. Mit der Begründung, schwere tätliche Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen türkischen Gruppierungen in den letzten Monaten erforderten eine strengere Überwachung der politischen Tätigkeit türkischer Organisationen und ihrer Mitglieder, hatte die Abteilung Staatsschutz der Berliner Polizei Mitte April von insgesamt acht türkischen Organisationen die Offenlegung ihrer Mitgliederlisten verlangt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben