Berlin : 20-jährige Frau erschlagen – und dann ein Feuer gelegt

Erst erschlug er die 20-Jährige, dann legte der Mörder auch noch ein Feuer – offenbar, um seine Spuren zu vernichten. Nun ermittelt die Kriminalpolizei und erhofft sich mit der Veröffentlichung eines Fotos der Toten weitere Hinweise.

Es war am Sonntag gegen 17 Uhr, als die Feuerwehr während eines Brandes in einem Wohnhaus in der Pistoriusstraße in Weißensee die Leiche einer 20-jährigen Frau entdeckte. Sie lag im Wohnzimmer. Die Ermittlungen der Kripo ergaben, dass es sich bei der Toten um die Mieterin der Wohnung, Karina Jurczek, handelt. Die Sofortobduktion der Leiche brachte das Ergebnis, dass die polnischstämmige Frau vor dem Brand Opfer eines Verbrechens geworden war. Der Täter soll sie „mit stumpfer Gewalt“ getötet haben, wie ein Ermittler sagte. Offenbar wurde Karina Jurczek erschlagen. Anschließend legte ihr Mörder ein Feuer in der Wohnung und verschwand unerkannt. Bewohner des Hauses rochen wenig später starken Qualm, der aus der Wohnung der Frau drang, und riefen die Feuerwehr.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Das Opfer lebte laut Polizei erst seit kurzem in der Wohnung und besuchte einen deutschen Sprachkurs. Die 4. Mordkommission bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 4664 911401 zu melden. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben