Berlin : 20. Juli 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

Eine Schiedsstelle, die sich mit Beschwerden über chemische Reinigungen, Wäschereien und Plättereien befassen soll, plant die Verbraucherzentrale in der Bayreuther Straße. Zur Zeit wird noch mit den Innungen und Verbänden verhandelt, um unzufriedenen Kunden ein sachkundiges Gremium gegenüberstellen zu können. Reklamationen über chemische Reinigungen haben ständig zugenommen. Ausgerissene Nähte, beschädigte Säume, Löcher oder Kugelschreiberflecken beanstanden die Verbraucher häufig. Auch falsche Behandlung beim Reinigen wird reklamiert. Dann kommt die Ware zwar sauber, aber verfilzt oder zerknittert wieder in die Hände des Kunden. In all diesen Fällen soll in Zukunft die Schiedsstelle tätig werden, die dann jeweils zu prüfen haben wird, ob Materialfehler oder unsachgemäße Behandlung als Ursache der Beschädigung angenommen werden müssen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben