Berlin : 20. Juni 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

70 216 Ölfeuerungsanlagen sind erstmals im vergangenen Jahr von den insgesamt 400 in Berlin tätigen Schornsteinfegern auf die in den Abgasen enthaltenen Luftverunreinigungen hin kontrolliert worden. Die Kontrollmessungen haben ergeben, daß davon 19 135 Anlagen die Umgebung mehr verschmutzten, als es nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz zulässig ist. 27,3 Prozent aller Ölheizungsanlagen gaben somit Anlaß zu Beanstandungen, weil der Rußgehalt und der Kohlendioxid-Gehalt ihrer Abgase die gesetzlich tolerierten Grenzwerte überschritt. Falsch eingestellte Brenner und technische Mängel wie überalterte oder unzureichend gewartete Kesselanlagen waren die Ursachen der Umweltverschmutzung.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben