Berlin : 20 Mieter vor Feuer gerettet

Drei Etagen brannten in Weddinger Wohnhaus

Drei Stockwerke eines Wohnhauses sind am frühen Dienstagmorgen in Wedding durch einen Großbrand zerstört worden. Gegen 5.30 Uhr brach das Feuer im dritten Stock des fünfgeschossigen Mehrfamilienhauses in der Zechliner Straße aus. Die Feuerwehr brachte die Mieterin aus ihrer brennenden Wohnung und holte gemeinsam mit der Polizei auch die übrigen Anwohner aus dem Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Die Flammen griffen schnell auf die oberen Etagen über und schlugen schließlich aus dem Dach des Hauses. Die Rauchsäule war über dem ganzen Bezirk sichtbar. Mehr als 110 Feuerwehrleute waren im Einsatz, bis das Feuer unter Kontrolle war. Die Polizei forderte die Bewohner benachbarter Häuser auf, die Fenster wegen des dichten Qualms geschlossen zu halten.

Die 20 Bewohner des betroffenen Hauses konnten auch am Mittag noch nicht zurück in ihre Wohnungen. Sie wurden in einem Reisebus der Feuerwehr betreut. Mindestens fünf Wohnungen wurden durch das Feuer und Löschwasser zerstört. Bis zum Nachmittag suchte die Feuerwehr noch nach Glutnestern in den drei Etagen. Die Experten vom Brandkommissariat müssen jetzt die genaue Brandursache klären. jra

0 Kommentare

Neuester Kommentar