Berlin : 200 000 Zuschauer beim Velothon

Am Brandenburger Tor. Rund 12 500 Radsportler nahmen an den Velothon-Rennen am Sonntag durch Berlin und das Umland teil und passierten auch das Berliner Wahrzeichen. 200 000 Zuschauer säumten die Straßen der Stadt. Foto: Zinken/dapd
Am Brandenburger Tor. Rund 12 500 Radsportler nahmen an den Velothon-Rennen am Sonntag durch Berlin und das Umland teil und...Foto: dapd

Die Radsportveranstaltung Velothon, die am Sonntag mit einer 60-Kilometer- und einer 120-Kilometer-Fahrt ihren Höhepunkt fand, lockte ähnlich wie im Vorjahr rund 200 000 Zuschauer an die Berliner Straßen. Insgesamt hatten sich am frühen Vormittag 6800 Fahrer auf die 60-Kilometer-Tour durch die Stadt begeben, der sich die 120-Kilometer-Tour hinein nach Brandenburg anschloss. Den Abschluss machte am frühen Nachmittag ein Profirennen. Insgesamt nahmen 13 500 Radsportler teil. Am Sonnabend hatte es bereits Rennen für Kinder gegeben, die weitere 50 000 Zaungäste anlockten. Wegen des Velothons war die Straße des 17. Juni auch westlich des Großen Sterns dicht. Der östliche Teil ist ohnehin wegen der EM-Fanmeile gesperrt.

Die Veranstaltung wurde von einem tragischen Unglücksfall überschattet: Ein 81-jähriger Teilnehmer über die 60-Kilometer-Distanz erlitt einen tödlichen Herzinfarkt. Nach Angaben des Veranstalters und der Polizei kam es zu dem Todesfall neun Kilometer nach dem Start auf der Spandauer-Damm-Brücke. Trotz Reanimationsversuchen durch die sofort alarmierten Rettungskräfte starb der 82-Jährige, der als geübter Fahrer gegolten habe, noch am Ort.. Tsp, dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar