2000 Tage Nichteröffnung : Das Online-Dossier zum BER

Vor 2000 Tagen sollte der neue Hauptstadtflughafen eröffnet werden - bis jetzt ist unklar, wann der BER eröffnet wird. Für die Berlin-Redaktion gehört das Desaster zu einer der wichtigsten Rechercheaufgaben.

Nach fünf Jahren immer noch nicht eröffnet: Der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg.
Nach fünf Jahren immer noch nicht eröffnet: Der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg.Foto: dpa/Ralf Hirschberger

2000 Mal berührt, 2000 Mal ist nichts passiert. Die unendliche Geschichte des unvollendeten Flughafens BER ist eine Chronik des baulichen und politischen Scheiterns – mit einem gewaltigen Schaden für Berlin (der nicht nur dem Spott geschuldet ist). Vor 2000 Tagen sollte „Europas modernster Flughafen“ (Eigenwerbung) feierlich eröffnet werden, nach neuesten Recherchen des Tagesspiegel ist inzwischen sogar fraglich, ob selbst nach weiteren 1000 Tagen der Kabelsalat in der Entrauchungsanlage endlich entwirrt ist.

Für die Berlin-Redaktion gehört der Dauerabsturz von Schönefeld zu einer der wichtigsten Rechercheaufgaben. Denn es geht in diesem Skandal nicht nur um das Image Berlins, sondern um verschwendete öffentliche Gelder und verblendete politische Verantwortung. Hier bleibt der Tagesspiegel nachhaltig nachtragend – auch mit sechs Sonderseiten (gebündelt im E-Paper) nach 2000 verstrichenen Tagen. Denn der BER ist längst ein trauriges Symbol für Berlin.

Im zwölften Jahr wird der BER immer närrischer
Eine Fluggastbrücke auf dem leeren Flugfeld, 2012.Weitere Bilder anzeigen
1 von 42Foto: Patrick Pleul/dpa
22.11.2017 23:24Eine Fluggastbrücke auf dem leeren Flugfeld, 2012.
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autoren

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben