Berlin : 2007 nur eine Woche Herbstferien

Neue Termine wegen des frühen Osterfestes. Weihnachten gibt es länger frei

-

Heute Mittag beginnen die zweiwöchigen Herbstferien – und die sollten die Berliner nochmal so richtig genießen. Denn im kommenden Jahr müssen sie sich mit nur einer Woche begnügen. Große Reisen sind dann wohl nicht möglich. Auch sonst ändert sich einiges im Berliner und Brandenburger Ferienrhythmus.

Auslöser für die Verschiebungen ist das frühe Osterfest im Jahr 2008, das wiederum zu sehr frühen Osterferien in der zweiten Märzhälfte führt. Dadurch ist es nicht möglich, Winterferien unterzubringen, weil sonst die dazwischen liegenden Unterrichtszeiten zu kurz wären. Dennoch müssen Familien nicht aufs Skifahren verzichten, denn zum Ausgleich sind die Weihnachtsferien länger: Sie dauern dann drei Wochen und zwar vom 24. Dezember 2007 bis 12. Januar 2008. Und deshalb wiederum dauern die davor liegenden Herbstferien nur eine Woche, und zwar vom 15. bis 20. Oktober 2007. Die Pfingstferien, die sich an den Pfingstmontag (12. Mai) anschließen, dauern ausnahmsweise eine ganze Woche.

Über die Ferien sei in den Gremien lange diskutiert worden, sagt André Schindler, der Vorsitzende des Landeselternausschusses. Insbesondere der Wegfall der nach der Wende bitter erkämpften Winterferien fand nicht überall Anklang. Letztlich habe man aber eine „annehmbare Lösung“ gefunden, meint Brigitte Wilhelm, die dem Landeslehrerausschuss vorsitzt. Kritiker der Ferienregelung monieren vor allem, dass die Weihnachtsferien zu lang seien. Wer sich keinen Skiurlaub leisten könne, wisse mit der Zeit nichts anzufangen. Zudem seien die Herbstferien jetzt schlicht zu kurz – eine Jahreszeit, die sich gut für längere Reisen eignen würde. sve

Alle Ferientermine bis 2010

im Internet auf einen Blick:

www.berlin.de/sen/bjs

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben