Berlin : 21 Festnahmen bei BVG-Kontrollen Aktionstag von Polizei, BGS und Verkehrsbetrieben

-

Bei einem Aktionstag der Polizei, des Bundesgrenzschutzes (BGS) und der Bahn, SBahn und BVG sind am Freitag 21 Personen festgenommen worden. In der Zeit von 8 Uhr bis Mitternacht waren etwa 360 Beamte der Polizei und rund 400 Beamte des Bundesgrenzschutzes auf diversen Bahnhöfen, in den Zügen sowie in verschiedenen Bussen und Straßenbahnen zu Kontrollen unterwegs.

Während des Einsatzes überprüfte die Polizei auf den Bahnsteigen und im Umfeld 235 Personen und nahm 15 von ihnen fest. Diverse Strafanzeigen wurden aufgenommen, unter anderem drei Anzeigen wegen Schwarzfahrens, sieben Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und mehrere Anzeigen wegen Beleidigung und Diebstahl. Ferner wurden zahlreiche diverse Ordnungswidrigkeiten geahndet und 46 Platzverweise ausgesprochen. Der BGS überprüfte 346 Personen und nahm vier fest. Ferner wurden zwei Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und zwei Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Ausländer- bzw. Asylverfahrensgesetz geschrieben. In den frühen Morgenstunden des Sonnabends konnten zwei Graffitisprayer festgenommen werden. In Zusammenarbeit mit den Sicherheitsdiensten der Deutschen Bahn wurden fünf Platzverweise ausgesprochen und durchgesetzt. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar