Berlin : 21-Jährige bei Rot von Auto überfahren

Ha

Eine 21-jährige Fußgängerin wurde am späten Freitagabend bei einem Verkehrsunfall getötet. Die Frau wollte bei rotem Ampellicht die Petersburger Straße in Höhe Landsberger Allee überqueren und wurde dabei von einem Auto erfasst. Sie starb wenig später an ihren schweren Verletzungen. Die Frau ist das erste Verkehrsopfer im neuen Jahr. 2001 starben 65 Menschen, darunter 31 Fußgänger.

Ein 24-jähriger Berliner wurde in der gleichen Nacht bei einem Unfall in der Nähe von Altlandsberg, dicht hinter der Stadtgrenze getötet. Der Mann war auf einer Landstraße aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Pkw kollidierte zuerst mit einem Leitpfosten und dann mit einem Baum. Der Fahrer wurde in dem Auto eingeklemmt, er war sofort tot.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar