Berlin : 21 Kilo Heroin in der Wohnung

Drogendealer vor Gericht: Sie wollten Stoff an V-Mann verkaufen

-

Wegen Drogenhandels müssen sich seit Dienstag zwei Männer im Alter von 44 beziehungsweise 51 Jahren vor dem Berliner Landgericht verantworten. Sie sollen im August vergangenen Jahres einem VMann der Polizei 17 Kilo Heroin zum Kaufpreis von 255000 Euro angeboten haben. Vor der geplanten Übergabe wurden die Angeklagten festgenommen. In der Wohnung des 44-Jährigen fand die Polizei 21 Kilo Heroin.

Im Prozess legten die Angeklagten Geständnisse ab. Danach sollte der 51-Jährige einen Abnehmer für das Rauschgift suchen, weil er sich wegen seiner Heroinsucht in der Drogenszene auskannte. Der 44-Jährige erklärte, er habe das Heroin von dem Eigentümer zum Verkauf angeboten bekommen. Angaben zu den Hintermännern wollte er aber aus Angst vor Rache nicht machen.

Der 51-Jährige gab zu, heroinabhängig gewesen zu sein. Ihm sei ein Honorar von 8000 Euro versprochen worden. Er habe den Kontakt zu dem Abnehmer aufgenommen, ohne zu wissen, dass er ein V-Mann ist. Der Prozess wird am Freitag fortgesetzt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar