Berlin : 21. Oktober 1979

Vor 25 Jahren sollte der Glienicker Park wieder werden, wie er einst war

-

Bevor der Winter beginnt und der Frost den Boden durchdringt, werden im Glienicker Park noch 20 Bäume verpflanzt. Auch ein Teil der Sträucher wird im Frühjahr an anderer Stelle grünen. Denn die Gartendenkmalpfleger schicken sich an, den Park, den Lenné als Kunstwerk um das Schinkelsche Schloß herum geschaffen hat, wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen. Aus alten Plänen kennen die Fachleute die historische Situation in Glienicke. Sie wissen, wie das Wegenetz aussah, wie sich Anhöhen und Wiesenmulden in die Landschaft fügten, wie dem Besucher nach und nach die Schönheiten der Gartenanlage eröffnet wurden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben