Berlin : 22-Jähriger von Cousin totgeprügelt

Berlin - Ein 32-Jähriger hat in einem Lichtenberger Wohnheim seinen zehn Jahre jüngeren Cousin durch Schläge und Tritte getötet. Das Motiv ist unklar, zuvor sollen die beiden Männer sich gestritten haben. Erst, als sich das 22-jährige Opfer nicht mehr regte, habe der Angreifer von ihm abgelassen, teilte die Polizei mit. Waffen oder Gegenstände setzte der Täter nicht ein, hieß es.

Die Tat ereignete sich am Samstagabend in dem Heim in der Delbrückstraße im Ortsteil Friedrichsfelde, dort wohnt der 32-Jährige, der dort auch festgenommen wurde. Beide Männer stammen aus Russland.

Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Der Tatverdächtige soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Ob die Männer zuvor Alkohol getrunken hatten, konnte die Polizei am Sonntag nicht sagen. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar