Berlin : 22. Oktober 1981

Vor 25 Jahren drängten ausländische Jugendliche auf den Ausbildungsmarkt

-

Arbeitssenator Wronski hat sich besorgt über die hohe Zahl ausländischer Jugendlicher geäußert, die nach einem Ausbildungsverhältnis streben. Wenn es nicht gelinge, mit dem unkontrollierten Strom ausländischer Zusteiger fertig zu werden, könnten alle jahrelangen Anstrengungen um die Schaffung von genügend Ausbildungsplätzen in Frage gestellt werden, sagte Wronksi nach der Sitzung der Sonderkommission „Ausbildungsplatzsituation“. Die Zahl der ausländischen Bewerber um Lehrstellen hat sich von 700 im vergangenen Jahr auf 1100 in diesem Jahr erhöht. In einer Unterkommission sollen jetzt Ratschläge an den Senat entwickelt werden, um das Problem in den Griff zu bekommen. Wronski meinte, man müsse dabei theoretisch auch an „restriktive Maßnahmen“ wie eine Zuzugsbegrenzung denken.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar