Berlin : 23. März 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über computergesteuerte Ampelschaltungen

BERLINER CHRONIK

Am 10. Mai wird eine neue Verkehrsregelungszentrale der Polizei offiziell in Betrieb genommen. Die Dienststelle wird auch mit einem Zentralrechner versehen sein, an den 15 Computer in den bezirklichen Schaltämtern angeschlossen sind. Der abgestimmte Wechsel von rotem, gelbem und grünem Licht an aufeinanderfolgenden Kreuzungen wird von diesen Rechnern mit Hilfe sogenannter Induktionsschleifen, die an den Kreuzungen unter der Fahrbahn verlegt sind, ausgeführt. Die Schleifen zählen die darüber hinwegfahrenden Autos, die Rechner können bei Bedarf die Grün- und Rotphasen der Ampeln ändern. Nur zwei bundesdeutsche Städte benutzen in kleinem Rahmen Computertechnik, die in diesem Umfang europaweit zuerst von den Berlinern benutzt wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben