Berlin : 23. Mai 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über Müll und Mopeds in der Fußgängerzone

-

In der Fußgängerzone Wilmersdorfer Straße ist es ein alltägliches Bild: Motorräder und Mofas donnern über das Pflaster, Fahrrad-Rennen werden um die Passanten herum veranstaltet, und um den Brunnen türmen sich Pappteller mit Speiseresten. Denn der Rand rings um das sprudelnde Naß ist der begehrteste Imbißstand in Charlottenburgs autofreiem Einkaufszentrum. Bananenschalen, Prospekte, leere Tüten und Zeitungspapier vervollständigen die Idylle auf der Höhe der Pestalozzistraße, die damit alles andere als einladend wirkt. Ein besonderes Problem sind die Tauben, die sich unter dem Kunststoffdach eingenistet haben. Dort sitzen sie warm und trocken; von den Speiseresten werden sie auch satt. Die Geschäftsleute in der Fußgängerzone kennen das Dilemma dieses Straßenzuges.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben