Berlin : 23. September 1978

-

Vor 25 Jahren gab es neue Pläne für das alte Wasserwerk im Grunewald

BERLINER CHRONIK

Mit einem Finanzaufwand von zwei Millionen Mark wollen die Berliner Wasserwerke bis zum Frühjahr nächsten Jahres das alte Wasserwerk am Teufelssee in Grunewald zu einem „naturbezogenen Freizeitzentrum und TechnikMuseum“ umbauen. Dabei soll das alte Maschinenhaus, dessen Inventar vor genau einhundert Jahren in Betrieb genommen wurde, unverändert erhalten bleiben. Das vor einigen Wochen geräumte Kesselhaus wird nach den Entwürfen von Professor Johannes Uhl zu einem Restaurant umgebaut. Uhl bezieht auch den weitläufigen Garten in seine Planung ein. Entstehen soll „eine richtige Wildnis“, die immer wieder Überraschungen für die Besucher bereithält, so ein Labyrinth aus gewachsenen Büschen oder „begehbare Fassaden“. Neben einem Restaurationsbetrieb könnte das Kesselhaus auch Platz für kulturelle Veranstaltungen bieten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben