Berlin : 24. Dezember 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über ein Resozialisierungsprojekt

BERLINER CHRONIK

Die Kohlenhandlung, Vorderhaus Souterrain, firmiert unter dem türkischen Namen „Kömürcü“. Daneben vergilbt im „Spezial-Stoffhaus“ Gewebtes im Stil der frühen fünfziger Jahre. Hier hat sich nicht sehr viel geändert in den letzten Jahrzehnten, und auch die Erfahrungen der Strafentlassenen, die hier im Quergebäude wohnen, sind nicht neu. Ohne großes Aufsehen arbeitet seit acht Jahren in einem Hinterhof der Kreuzberger Oranienstraße das „Haus Bergendahl“. Weitab von justizpolitischen Wahlkampfthemen tastet man sich hier an die Verwirklichung des Begriffs „Resozialisierung“ heran, dem manchmal in öffentlichem Munde so übel mitgespielt wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben