Berlin : 24. März 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Tücken eines Wandklappbettes

BERLINER CHRONIK

In hilflosem Zustand wurde gestern früh eine 57jährige Frau in ihrer Wohnung in Reinickendorf aufgefunden. Die Frau war in ihr Wandklappbett, auf das sie sich in angetrunkenem Zustand gesetzt hatte, eingeklemmt worden. Wie sie der Feuerwehr sagte, hatte sie fast die ganze Nacht in dieser Lage verbracht und stundenlang auf den Fußboden geklopft. Nachbarn hatten wegen der Ruhestörung selbst zu klopfen begonnen und nicht gemerkt, daß es sich um einen „Hilferuf“ handelte. Erst als morgens ein Mieter vor der Tür stand, um sich zu beschweren, bemerkte er die Notlage und alarmierte die Feuerwehr.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar