Berlin : 24. März 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über protestierende Musiklehrer

-

„Wenn uns die Musikschulen am 1. April verschlossen bleiben, werden wir notfalls auf der Straße unterrichten.“ Dies sagten Sprecher der Musiklehrer. In einer Versammlung von etwa 400 der 950 Musiklehrer sei die Schulverwaltung aufgefordert worden, die für den 1. April geplante Einführung neuer Dienstverträge auszusetzen. Wie berichtet, werden die Verträge, die Bestandteil der neuen Ausführungsvorschriften für Musikschulen sind, von vielen Lehrkräften abgelehnt. Deren Vertreter weisen darauf hin, daß man zwar am Konzept der staatlichen Schulen festhalten will, die neue Anstellungskonzeption jedoch ablehnt. So wird der Verwaltung vorgeworfen, die vor Jahresfrist unter gewerkschaftlicher Beteiligung ausgehandelten Verträge zwischenzeitlich ohne Absprache geändert zu haben.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben