Berlin : 24. Oktober 1980

Vor 25 Jahren wurde eine erste Bilanz des Mutterschaftsurlaubs gezogen

-

Als einen „vollen Erfolg“ hat der Berliner Arbeits und Sozialsenator Olaf Sund (SPD) den im vergangenen Jahr eingeführten Mutterschaftsurlaub bezeichnet. Im ersten Halbjahr 1980 haben nach seinen Angaben in Berlin 84,7 Prozent der anspruchsberechtigten Mütter von dieser Regelung Gebrauch gemacht, im Bundesdurchschnitt lag der Anteil bei 84,5 Prozent. Der Mutterschaftsurlaub ermöglicht es den im Arbeitsverhältnis stehenden Frauen, sich nach der Geburt eines Kindes im Anschluß an den zweimonatigen Mutterschutz weitere vier Monate beurlauben zu lassen. Während des viermonatigen Mutterschaftsurlaubes erhalten die Frauen monatlich einen Verdienstausfall bis zu 750 Mark aus Bundesmitteln erstattet. Daneben werden für sie die fälligen Sozialabgaben bezahlt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben