Berlin : 25. Januar 2005

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Einmaligkeit des Abiturs

-

In Berlin wird es von 1983 an nur noch einmal im Jahr eine Abiturprüfung geben. Die Schüler, die im Herbst dieses Jahres in die Oberstufe übergehen, werden die ersten sein, die sich nicht mehr zwischen zwei Terminen entscheiden können. Der Wunsch nach einer Rückkehr zum alten System war vor allem von den Lehrern gekommen. Schulsenator Rasch gab seine Entscheidung, diesem Wunsche zu entsprechen, bei einer Veranstaltung des Philologenverbandes bekannt und bekam dort viel Beifall dafür. Das Doppelabitur war eine Folge der Oberstufenreform, die das an Halbjahren orientierte Kurssystem eingeführt hatte. Berlin schließt sich nun einem bundesweiten Trend an: Ein Teil der Bundesländer hatte die zwei Prüfungen erst gar nicht mitgemacht und ein anderer Teil war von zwei Terminen zu einem zurückgekehrt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar