Berlin : 25 km von Berlin: Über den Asphalt der Stadt - auf Rollen und auf Sohlen

jöwe

Zu umfangreichen Verkehrssperrungen kommt es am Sonntag im Rahmen der "25 km von Berlin", bei denen insgesamt rund 7500 Teilnehmer erwartet werden. Betroffen von den Verkehrsbehinderungen sind besonders die Bezirke Charlottenburg, Tiergarten und Mitte ab 8.30 Uhr bis kurz nach dem Veranstaltungsende um 12.15 Uhr. Bei der Traditionsveranstaltung des Berliner Leichtathletik-Verbandes (BLV) finden zwei verschiedene Wettbewerbe über die 25 Kilometer lange Strecke statt. Zunächst starten um 8.45 Uhr auf dem Olympischen Platz über 1000 Inline-Skater. Eine Viertelstunde später beginnt der Lauf mit rund 5000 Teilnehmern aus 46 Nationen.

Die geplanten Durchgangszeiten an einzelnen Abschnitten sind im nebenstehenden Streckenplan angegeben. Die Sperrungen können aber etwas länger andauern. Da das Queren der Strecke kaum möglich und auch der Busverkehr betroffen sein wird, ist das Ausweichen auf die U- oder S-Bahn beziehungsweise auch die Stadtautobahn zu empfehlen. Gegenüber dem vergangenen Jahr gibt es zwei Streckenänderungen. Gelaufen wird zum ersten Mal direkt über den Potsdamer Platz. Aufgrund der Umbauarbeiten im Olympiastadion ist es in diesem Jahr jedoch nicht möglich, zum Ziel in die Arena hineinzulaufen. Alle Wettbewerbe enden nunmehr am Glockenturm in der Passenheimer Straße. Dies gilt auch für ein vier Kilometer langes Inline-Skater-Rennen für Kinder und Jugendliche, das um 8.50 Uhr auf dem Olympischen Platz beginnt, sowie für den Fun-Run für Kinder über 1600 Meter. Das Rennen wird um 8.30 Uhr gestartet, ein Startgeld wird dabei nicht erhoben. Meldungen für alle Wettbewerbe nimmt der BLV heute noch im Rahmen der Startnummernausgabe von 10 bis 17 Uhr in der Rudolf-Harbig-Halle (Glockenturmstraße 1) entgegen. In dieser Zeit findet bereits ein Rahmenprogramm statt, das am Sonntag während der Veranstaltung fortgesetzt wird.

Unter anderem wird heute ein Safer-Skating-Parcours angeboten. Inline-Skater erhalten dabei Tipps zum richtigen Skaten, Bremsen und Fallen. Ein Musikprogramm wird es auch auf der Strecke geben: Unter den Linden baut der Hauptsponsor eine Bühne auf.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben