Berlin : 25. Mai 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über eine Schnalle am Breitscheidplatz

BERLINER CHRONIK

Um dem „offenbar vorhandenen Bedürfnis“, die Schnalle am Breitscheidplatz nicht nur unterqueren, sondern auch oberirdisch überqueren zu können, nachzukommen, wurde dort jetzt eine Ampelanlage installiert. Sie soll den Fußgängern das gefahrlose Passieren ermöglichen, stellt jedoch keinen Vorgriff auf die geplante Umgestaltung des Platzes im Rahmen der CityPlanung dar, erklärte Charlottenburgs Baustadtrat Körting. Geringfügige bauliche Veränderungen sind jetzt noch erforderlich, bis Anfang Juni der Weg durch den Tunnel zwischen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und Europa-Center gespart werden kann. Seit 1965 war für Fußgänger das Passieren des „Schnalle" genannten Straßenstücks, das eine Verbindung zwischen Hardenberg- und Tauentzienstraße schuf, nur in diesem Tunnel möglich.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben