Berlin : 25. November 1977

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Vom 1. August 1979 an wird es in Berlin das zehnte Pflichtschuljahr geben. Von diesem Zeitpunkt an werden Haupt-, Real, Gesamtschüler und Gymnasiasten, die bisher nach neun Jahren die Schule verließen oder eine berufsbildende Schule besuchten, ein zehntes Vollzeitschuljahr absolvieren. In das Schulgesetz wird dann eine gestufte Regelung für den Schulabschluß eingeführt: Wer die neunte Klasse erfolgreich durchlaufen hat, erwirbt den Hauptschulabschluß; wer die zehnte Klasse erfolgreich durchlaufen hat, erwirbt den erweiterten Hauptschulabschluß. Dieser kann durch eine Zusatzbescheinigung mit dem Realschulabschluß gleichgestellt werden. Das zehnte Pflichtschuljahr mildere den Andrang der starken Entlassungsjahrgänge auf dem Arbeitsmarkt. „In zwei Jahren werden wir eine deutliche Entlastung verspüren.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben