Berlin : 25. November 1979

Vor 25 Jahren schloss sich der Autobahnring um Berlin

-

Das letzte Teilstück des Autobahnringes um Berlin wurde jetzt für den Verkehr freigegeben. Ende Oktober wurden die Arbeiten im Westen der Stadt beendet. Der neue Autobahnabschnitt ist 28 Kilometer lang; er führt von der bisherigen Endabfahrt „Marquardt“, die jetzt „Potsdam Nord“ heißt, über die Anschlußstellen „Nauen“ und „Falkensee“ nach Norden und mündet am Abzweig Rostock in die zu der Hafenstadt führende Autobahn ein. Gegenüber der ursprünglichen Planung hat der „Berliner Ring“ in seinem Nordabschnitt eine veränderte Streckenführung erhalten und ist nun 210 Kilometer lang. In seinem Südwestabschnitt bereits seit Kriegsende Teil der Transitstrecken nach Helmstedt und Hof beziehungsweise Wartha, können Transitreisende nach Skandinavien das neue Teilstück über die Fernstraße 5 erreichen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben