Berlin : 25. Oktober 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Kreuzberger Feuerwehr-Brunnen

-

Der von Kurt Mühlenhaupt entworfene Feuerwehr-Brunnen wurde gestern in Kreuzberg auf dem südlichen Mariannenplatz in Betrieb genommen. Er hat, wie das Kreuzberger Tiefbauamt mitteilte, 697 000 DM gekostet. Mit dem Bau des Brunnens wurde im März 1980 begonnen. Im Juni 1978 hatte das Tiefbauamt einen Künstlerwettbewerb ausgeschrieben, an dem sich sieben „namhafte Künstler“ beteiligten. Die eingereichten Entwürfe waren im Bethanienhaus ausgestellt worden. Alle Besucher waren um ihre Ansichten gebeten worden; die Mehrheit habe sich für den Entwurf Mühlenhaupts entschieden, ebenso wie eine zehnköpfige Jury aus Künstlern, Journalisten und Bezirksverordneten. Die drei Spritzenmänner sind aus Bronze, das Becken besteht aus schwedischem rotem Granit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben