Berlin : 250 Unfälle durch Blitzeis

Für etliche Berliner und Brandenburger wurde der Weg zur Arbeit am Montagmorgen zur Schlitterpartie: Sprühregen und die kalten Temperaturen hatten am frühen Morgen zahlreiche Straßen und Wege in Rutschpisten verwandelt. In der Zeit zwischen 6 und 9.30 Uhr zählte die Polizei im Berufsverkehr knapp 200 Unfälle. Viele Autofahrer hatten offenbar nicht mit der Glätte gerechnet. Besonders auf Brücken kam es zu Kollisionen. Schwer verletzt wurde niemand. Auf der Putlitzbrücke in Moabit fuhren sechs Fahrzeuge ineinander, auf der Wilhelm- Spindler-Brücke in Oberschöneweide waren acht Autos in einen Unfall verwickelt.

In Brandenburg zählte die Polizei 49 witterungsbedingte Unfälle; in Ludwigsfelde stellte sich ein Lastwagen auf einem Autobahnrastplatz quer und rutschte ins Gebüsch. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar