Berlin : 26. April 1979

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über einen Neubau für das CanisiusKolleg

BERLINER CHRONIK

Zur Zeit gibt es in Berlin noch vier grundständige Gymnasien, die Schüler von der fünften Klasse an aufnehmen und dann bis zur Reifeprüfung führen. Insgesamt werden diese vier Gymnasien von knapp 3000 Schülern besucht. Eines dieser Gymnasien ist das katholische, von Jesuiten geleitete Canisius-Kolleg in Tiergarten. Um den gestiegenen Anforderungen durch die reformierte gymnasiale Oberstufe gerecht werden zu können, benötigt das Kolleg dringend einen Erweiterungsbau. Anderenfalls müßte nach den Berechnungen des Kollegs die Schülerzahl halbiert werden, was nach der Einschätzung der Kollegleitung das Ende der Schule bedeuten würde. Morgen kommt die Schule auf dem vor allem von finanziellen Problemen gekennzeichneten Weg zu ihrem Neubau einen Schritt weiter: Der Grundstein wird gelegt. Dabei handelt es sich aber nicht nur um einen Neubau neben dem alten Gebäude, sondern auch um einen teilweisen Umbau der alten Krupp-Firmenniederlassung, die 1947 zum Gymnasium umgebaut worden war.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar