Berlin : 26. Juli 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Widerstände gegen die Busspuren

-

In Berlin rollen die BVGBusse weiterhin im zähflüssigen Berufsverkehr, weil sich vor allem Bezirkspolitiker gegen Sonderspuren stemmen. Dagegen haben auch ein Senatsbeschluß aus dem Jahr 1977, ein einmütiges Votum der Abgeordneten 14 Monate später und die Drohung der Senatswirtschaftsverwaltung, auch gegen den Bezirkswillen zu handeln, nichts bewirkt. Die BVG rollt mit ihren Fahrzeugen bisher nur auf rund 2,5 Kilometern Sonderspuren. Hier sollen die Fahrgäste unabhängig von den Widrigkeiten des Berufsverkehrs an Autoschlangen vorbeigefahren werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben