Berlin : 26. März 1979

-

Vor 25 Jahren war Bildschirmtext der neueste Stand der Technik

BERLINER CHRONIK

Wenn in den nächsten Tagen eine neue Großrechenanlage bei der Berliner Post eintrifft, laufen die postalischen Vorbereitungen zur Funkausstellung auf Hochtouren. Bildschirmtext lautet eine der wesentlichen Neuigkeiten; sie soll im Herbst den Berlinern zunächst zum Spiel und gleich darauf zum „Feldversuch“ vorgestellt werden. Die Bildschirmtext-Technik arbeitet nach einem in England entwickelten Prinzip und verbindet einen (oder mehrere) Informationsspeicher über die Telefonleitung mit dem Fernsehgerät des Benutzers. Dieser soll nach den Vorstellungen der Post hiermit eine Fülle von wörtlichen und grafischen Informationen direkt in Haus geliefert bekommen. Seit rund neun Monaten führt das Postministerium Gespräche mit einer Vielzahl von Verbänden und Organisationen, die an der Verbreitung sofort benötigter und teilweise stündlich wechselnder Daten interessiert sind.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben