Berlin : 27. August 1977

NAME

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Für rund 17 Millionen DM werden in West-Berlin vom 1. Oktober an Arbeitslose für ein Jahr im Rahmen der Arbeitsbeschaffungs-Maßnahmen (ABM) in sozialen Diensten eingesetzt werden können. Ein Großteil der Anträge für diese Mittel werden derzeit noch beim Senator für Arbeit und Soziales geprüft. Die Kosten für das Programm bestreitet zu 80 Prozent das Landesarbeitsamt. Ob der Senator die übrigen restlichen 20 Prozent in einem Zusatzprogramm aufbringen kann, war lange Zeit fraglich. Nun stehen die Chancen für eine baldige positive Entscheidung sehr gut. Obwohl die eingegangenen Anträge augenblicklich noch nicht alle bearbeitet sind, zeichnen sich bereits Schwerpunkte in den Einsatzbereichen der ABM-Mitarbeiter ab. Von den Bezirksamtsstellen werden insbesondere Arbeitskräfte für die Pflege und die Betreuung von Senioren gewünscht. Ein anderer Schwerpunkt ist die Nachfrage nach Arbeitskräften zur Betreuung von Jugendlichen. Hier soll verstärkt das Drogenproblem angegangen werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar