Berlin : 27. August 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über Verkehrsänderungen in Schöneberg

-

Dem Berufsverkehr zu den Industriebetrieben an der Bessemerstraße in Schöneberg, unweit des SBahnhofes Priesterweg, wird von heute an eine Abkürzung versperrt. Bisher bevorzugten die aus Richtung Westen kommenden Autofahrer statt des als Hauptverkehrsstraße ausgewiesenen längeren Weges über die Arnulf- und Alboinstraße die Fahrt durch die Siedlung Lindenhof, entlang der Röbling- und Eythstraße. Das ganze Siedlungsgebiet soll nun verkehrsberuhigt werden. Weil die Fahrzeugkolonnen dann an derenVorgärten entlangrollen, haben die Bewohner der Alboinstraße, deren östliche Seite zum Bezirk Tempelhof gehört, gegen die neue Verkehrsführung protestiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben