Berlin : 27. Juli 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Folgen des S-Bahn-Boykotts

-

In einem Offenen Brief an ÖTV und DGB hat die neue „Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin“ die Gewerkschaften zur Distanzierung von dem 1961 von ihnen ausgerufenen SBahn-Boykott aufgefordert. In dem Brief heißt es, der Boykott habe zu einer kostenträchtigen und teilweise sinnlosen Verkehrspolitik geführt. Die U-Bahn sei zu einem S-Bahn-Ersatz gemacht worden, könne jedoch wegen der engen Bahnhofsfolge und der geringeren Geschwindigkeit keine Schnellbahn sein. Um Außenbezirke an das U-Bahn-Netz anzuschließen, sei die Versorgung der Innenstadt durch die U-Bahn wie etwa am Kurfürstendamm vernachlässigt worden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar