Berlin : 27. März 1980

Vor 25 Jahren wurde Charlottenburgs Stadtrat nach einem Unfall angezeigt

-

Die Eltern einer tödlich verunglückten Radfahrerin haben jetzt Strafanzeige wegen fahrlässiger Tötung infolge von Planungsmängeln gegen den Charlottenburger Baustadtrat erstattet. Die 17Jährige war in der Neuen Kantstraße von einem Auto erfaßt worden. Im Zuge des Ausbaus dieser Straße mit jetzt vier Fahrspuren, einem breiten Mittelstreifen sowie quer zur Fahrbahn angeordneten Parkhäfen sind keine Radwege angelegt worden. Wie es in der Begründung zur Anzeige heißt, war den verantwortlichen Behörden jedoch bekannt, daß täglich rund 400 Radfahrer diese Straße benutzten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben