Berlin : 27. Oktober 1989

Vor 15 Jahren berichteten wir über mögliche Olympische Spiele in Berlin

-

In knapp zwei Wochen jährt sich der Mauerfall zum 15. Mal. Daher dokumentiert der Tagesspiegel täglich Artikel über die sich andeutende Wende, die jeweils am Tag vor genau 15 Jahren in dieser Zeitung erschienen.

SED-Bezirkschef Günter Schabowski, der dem Politbüro angehört, hat gestern in Ost-Berlin eine zweistündige Unterredung mit den Mitbegründern der Demokratiebewegung „Neues Forum“, dem Biologen Prof. Jens Reich und Sebastian Pflugbeil, geführt (…) Bei dem Gespräch erfuhren Reich und Pflugbeil, daß der ehemalige DDR-Liedermacher Wolf Biermann keine Möglichkeit erhalten wird, auf der für den 4. November in Ost-Berlin geplanten Demonstration aufzutreten.

* * *

Die Besuchsbeauftragten des Berliner Senats und der DDR-Regierung, Kunze und Müller, werden in der nächsten Woche Gespräche über die Eröffnung neuer Berliner Grenzübergänge aufnehmen. Das teilte der Regierende Bürgermeister Momper gestern (…) mit.

* * *

Nach Ansicht des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Momper, geben die politischen Veränderungen in der DDR der Idee einer Ausrichtung Olympischer Spiele in beiden Teilen Berlins neuen Schwung und eine wesentlich bessere Perspektive als bisher. Er kündigte am Mittwochabend vor Journalisten an, daß er den westlichen Standpunkt bei seinem geplanten Treffen mit dem neuen Mann an der Spitze von Staat und Partei in der DDR, Krenz, für die Spiele im Jahr 2004 vortragen werde.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar