Berlin : 28. April 1980

Vor 25 Jahren kritisierte die CDU den Nulltarif für Kindertagesstätten

-

Heftige Kritik an der Einführung und den Folgen des sogenannten Nulltarifs für die Kindertagesstätten hat der familienpolitische Sprecher der CDUFraktion des Abgeordnetenhauses geübt. Nach seinen Worten stehen einer auf 20 000 Namen angestiegenen Warteliste nur 2800 neu geschaffene Plätze gegenüber. Der Senat schiebe die Folgen seines „Versagens“ an die Bezirke weiter, die zu Beginn des Schuljahres wieder den älteren, neun- bis elfjährigen Kindern kündigen müßten. Um die Lage zu verbessern, schlug der CDU-Sprecher die Nutzung leerstehender mobiler Klassenräume, die volle Auslastung der 28 privaten Kindertagesstätten bei Übernahme der Kosten durch den Senat und die Einführung eines Erziehungsgeldes vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben