Berlin : 28. Januar 1981

Vor 25 Jahren stritt das Parlament mit einer hartleibigen Bauverwaltung

-

Der Senat ist zu einem großen Teil ausgetauscht, die Verwaltung ist die alte geblieben. Mit welchen Schwierigkeiten auch die neue Mannschaft des Regierenden Bürgermeisters Vogel gegenüber einer zähen Bürokratie zu kämpfen haben wird, zeigte sich im Betriebsausschuß des Abgeordnetenhauses, als die Parlamentarier „in aller Freundschaft“ dem wenig einsichtigen Vertreter der Bauverwaltung klar zu machen versuchten, daß ein Regieren gegen das Parlament wohl der falsche Weg sei. Es geht um die Besetzung der Stelle des kaufmännischen Leiters bei den Wasser- und Entwässerungswerken. Alle Fraktionen wollen dem künftigen Inhaber dieses Postens die volle betriebswirtschaftliche Verantwortung übertragen, die Bauverwaltung als die zuständige Behörde will nicht. Die Stelle des kaufmännischen Leiters ist seit eineinhalb Jahren unbesetzt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben