Berlin : 28. Juli 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die neue Anlaufstelle für Asylsuchende

BERLINER CHRONIK

Im Haus des Senators für Arbeit und Soziales ist man „irritiert“ und „enttäuscht“, was die neuen Querelen um den künftigen Standort für die Zentrale Sozialhilfestelle für asylsuchende Ausländer am FriedrichKrause- Ufer in Tiergarten angeht. Sie war auf Forderungen der Bezirke eingerichtet worden, die eigentlich für die asylsuchenden Ausländer zuständig sind. Der neue Standort hat rund 700 Quadratmeter Nutzfläche. Daß die Asylsuchenden von der U-Bahn zur Sozialhilfestation und wieder zurück gehen, hält der Senat für „zumutbar“ für die Anwohner.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben