Berlin : 28. Juli 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über Preisabsprachen in der Baubranche

-

Eine Reihe Baufirmen ist in dringenden Verdacht geraten, durch Preisabsprachen öffentliche Aufträge überteuert ausgeführt und damit das Land finanziell geschädigt zu haben. Auf Anordnung des Landeskartellamtes sind in einer überraschenden Aktion die Geschäftsräume verschiedener Baufirmen durchsucht worden. Im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen vier Firmen des sogenannten BauNebengewerbes. Es besteht aber der Verdacht, daß weitere Unternehmen an den Absprachen, bei denen es um Millionensummen gehen soll, beteiligt gewesen sind. Wie dazu von informierter Seite verlautete, sind aufgrund des sichergestellten Materials auch Angehörige des öffentlichen Dienstes, die für die Vergabe von Aufträgen zuständig sind, verdächtigt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben