Berlin : 28. September 1977

NAME

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Noch ist nicht abzusehen, bis wann die mehrfach in Berlin vorkommenden Straßenn beseitigt werden können. Auf eine entsprechende Kleine Anfrage teilte der Senat mit, dass von früher insgesamt 395 mehrfach vorkommenden Straßennamen durch Umbenennungen inzwischen 115 beseitigt wurden. In der Senatsantwort wird daran erinnert, dass im Jahr 1960 mit den Bezirksämtern vereinbart wurde, welche Straßen umbenannt werden sollten, damit es jeden Namen nur noch einmal gibt. Da Straßenbenennungen Sache der Bezirke seien, habe der Bausenator keine Möglichkeit, hier aktiv zu werden. Im übrigen hätten entsprechende Bemühungen bei der Bevölkerung bisher wenig Resonanz gefunden. Bürgerinitiativen und Interessengemeinschaften hätten „massiven“ Widerstand gegen Umbenennungs-Vorhaben geleistet, weil sie die mit einer Adressenänderung verbundenen Unbequemlichkeiten und Kosten scheuten. Umbenennungen seien dadurch in letzter Zeit „fast unmöglich“ gemacht worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben