Berlin : 29. Mai 1980

Vor 25 Jahren wurde der Einsturz der Kongresshalle untersucht

-

Der Wirtschaftssenator und Aufsichtsratvorsitzende der AMK, Lüder, erklärte, die vom Tagesspiegel veröffentlichen Ergebnisse der chemischen Untersuchung einer rosthaltigen Substanz von einem Dachpfeiler der Kongreßhalle würden in die Untersuchung einbezogen. Derweil hatte die Staatsanwaltschaft keinen Erfolg, von der CDU die Namen der Zeugen zu erfahren, die angeblich davon berichtet haben, daß bauliche Mängel bekannt gewesen seien. Fraktionschef Lummer habe sich darauf berufen, daß den Zeugen Vertraulichkeit zugesichert worden sei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar