Berlin : 29. November 1977

-

Vor 25 Jahren berichteten wir:

BERLINER CHRONIK

Die „Pille für Tauben“ ist jetzt amtlich vorgeschrieben. Der Senat erließ eine Anweisung zur langfristigen Bestandsregulierung bei verwilderten Haustauben. Der Taubenbestand wird nun mit dem Mittel „Bulsulfan“ gesenkt, während früher die Tiere mit Blausäurepräparaten getötet wurden. Dies sei nicht mehr tierschutzgerecht. Für die Fütterungsaktionen hat allein Charlottenburg jährliche Kosten von 10 000 Mark errechnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar