Berlin : 3. Januar 1982

Vor 25 Jahren profitierten 4000 Berliner vom „Fahrbaren Mittagstisch“

-

Der „Fahrbare Mittagstisch“, eine Einrichtung des Deutschen Roten Kreuzes in Berlin, blickt in diesem Monat auf ein zehnjähriges Bestehen zurück. Er versorgt ältere und alleinstehende Bürger an sieben Tagen mit Mahlzeiten. Im Gründungsjahr 1972 wurden 350 Bürger mit drei Lieferwagen mit Essen versorgt. Inzwischen sind es 17 Fahrzeuge und rund 4000 Essensteilnehmer geworden. Mit einer neuen Methode hatte das DRK begonnen, Mitbürger, die sich nur schwer alleine verpflegen konnten, täglich mit Mahlzeiten zu bedienen: Anstelle warmer Gerichte wurde den Teilnehmern einmal in der Woche Tiefkühlkost für sieben Tage geliefert. Die Tiefkühlkost hat den Vorteil, daß sich jeder Essensteilnehmer aus den einzeln verpackten Fleisch, Gemüse, Kartoffeln und anderem ein Menü nach eigenem Geschmack zusammenstellen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben