Berlin : 3. Juni 1981

Vor 25 Jahren sollte die Dienstvilla des Bürgermeisters vermietet werden

-

Der Senat hat die Absicht fallenlassen, die dem Regierenden Bürgermeister zustehende Dienstvilla zur Vermietung an Normalbürger freizugeben. Diese Villa in der Taubertstraße 19 (Grunewald) war 1963 vom Land Berlin erworben worden und vom seinerzeitigen Regierenden Bürgermeister Brandt bewohnt worden. Brandts Nachfolger verzichteten auf die Dienstwohnung. Vogel hat angesichts der günstigen Miete von nur 700 DM monatlich gemeint, das Haus soll nicht von politischen Beamten bewohnt werden, sondern einer Familie zur Verfügung gestellt werden.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben